Erbauseinandersetzung bei Erbengemeinschaft - Erbrecht Stuttgart

Hinterlässt der Erblasser mehrere Erben, bildet sich von Gesetzeswegen her die sogenannte Erbengemeinschaft und jeder der Miterben kann eine Erbauseinandersetzung verlangen. Zwar sind alle Miterben angehalten eine einvernehmliche Teilung des Nachlasses herbeizuführen, doch die Praxis zeigt, dass Erben nicht immer in einer harmonischen Beziehung zueinanderstehen. Hier ist es oft nur noch einem erfahrenen Anwalt möglich, sachlich und lösungsorientiert vorzugehen. Gerne hilft Rechtsanwalt Dr. Ludwig aus Stuttgart bei allen Problemstellungen rund um Erbengemeinschaft und Erbauseinandersetzungen.

Wie läuft die Erbauseinandersetzung ab

Ziel der Auseinandersetzung ist, dass das gemeinschaftliche Vermögen unter den einzelnen Miterben aufgeteilt und die Erbengemeinschaft schlussendlich aufgelöst wird. Im ersten Schritt gilt es die Nachlassverbindlichkeiten zu berichtigen. Konkret müssen also mögliche Schulden des Erblassers, Beerdigungskosten, ggf. Vermächtnisse und evtl. auszuzahlende Pflichtteilsansprüche berücksichtigt werden. Sind alle anfallenden Punkte abgearbeitet, kann der verbleibende Überschuss zwischen den Erben aufgeteilt werden. Vielfach ist es sinnvoll, auf anwaltliche Hilfe zurückzugreifen, da die rechtlichen Voraussetzungen für eine Auseinandersetzung z. T. sehr komplex sind.

Gerichtliche und außergerichtliche Erbauseinandersetzung

Im Rahmen einer außergerichtlichen Erbauseinandersetzung stehen den Erben drei formal zulässige Wege der Aufteilung zur Verfügung.

  1. Vollständige Verteilung des Nachlasses durch Vereinbarung zwischen allen Erben. Sie können sich dabei auch über mögliche Teilungsanordnungen des Erblassers hinwegsetzen.
  2. Eine weitere Option bildet die sogenannte Erbteilsübertragung. Hierbei erwirbt ein Erbe die Erbteile anderer gegen eine Abfindung.
  3. Als dritte Möglichkeit ist die sogenannte Abschichtung als einvernehmliche Erbauseinandersetzung anerkannt. Hierbei verzichtet ein Erbe auf seine Mitgliedschaftsrechte und scheidet – meist mit Abfindung – aus der Erbengemeinschaft aus.

Sollten die Miterben zu keiner Einigung kommen, kann die Erbauseinandersetzung nur noch über den Gerichtsweg erfolgen. Die Vermittlung der Auseinandersetzung durch das Nachlassgericht hat sich in der Praxis nicht sonderlich durchgesetzt, da alle Beteiligten das Verfahren durch Wiederspruch beenden können.

Rechtsanwalt Dr. Ludwig aus Stuttgart weist an dieser Stelle darauf hin, dass eine gerichtliche Erbauseinandersetzung regelmäßig in komplexen und langwierigen Verfahren mündet!

Ihr Ansprechpartner für Erbauseinandersetzung Stuttgart

Rechtsanwalt Erbauseinandersetzung Stuttgart - Dr. Martin Ludwig Ihr Ansprechpartner bei Problemen rund um Erbauseinandersetzung & Erbengemeinschaft ist Rechtsanwalt Dr. Martin Ludwig
 
stgt-coll 2019-11-21 wid-365 drtm-bns 2019-11-21